Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Der nächste Gegner: TSV Schilksee

Zum dritten Heimspiel in der noch so jungen Spielzeit begrüßen wir am Sonntag den TSV Schilksee im Wilhelm-Langrehr-Stadion. Für den Neuling ist es das erste Gastspiel in Garbsen überhaupt. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr (Live im Ticker!).
Der im Kieler Stadtteil Schilksee ansässige Turn- und Sportverein ist erst im Sommer in die viertklassige Regionalliga Nord aufgestiegen. Für die Männerfußball-Abteilung der Schleswig-Holsteiner ist dies zweifelsfrei der größte Erfolg und die Krönung einiger Aufstiege in der jüngeren Vereinsgeschichte. Davor stand aber eine Zeit sportlichen Frusts, fand man sich im Jahre 2006 doch sogar in der Kreisklasse wieder. In der Aufstiegsrunde, aus der man gemeinsam mit dem VfV Hildesheim als Sieger hervorging, setzte man sich gegen den Bremer SV mit 2:1 durch. In der Domstadt Hildesheim unterlag der TSV mit 2:3. Für den Aufstieg reichte dies dennoch. Fußball war in den Jahren zuvor beim TSV Schilksee zumeist mit Erfolgen im Damenfußball verknüpft. Seit mittlerweile elf Jahren ist die Frauenfußballabteilung jedoch inzwischen unter der Flagge Holstein Kiels aktiv.
Vater des jüngsten Erfolges in Schilksee ist Thorsten Gutzeit. An den 49-Jährigen erinnert man sich im Garbsener Stadtteil Havelse noch gut: Vor gut zwei Jahren schaffte Gutzeit mit Holstein Kiel den Aufstieg in die Dritte Liga. Am letzten Spieltag der Saison 2012/2013 gab es im Holstein-Stadion einen wahren Showdown, als der TSV Havelse als Tabellenführer nach Kiel reiste, sich am Ende aber dennoch mit 1:2 geschlagen geben musste und damit die Qualifikation für die Relegationsrunde verpasste. Gutzeits Vertrag bei Holstein wurde in der Folge nicht verlängert, vor gut einem Jahr nun trat er seinen Dienst beim TSV Schilksee an.
Die Verbindungen zwischen den „Störchen“ von Holstein und den Fördekickern aus Schilksee spielen eine wichtige Rolle und haben einen Löwenanteil am Aufstieg. Fast alle Akteure haben eine Vergangenheit bei der KSV Holstein. Allein in diesem Sommer schlossen sich vier Spieler dem Kieler Konkurrenten an. Doch auch der Absteiger VfR Neumünster erwies sich als beliebter Adressat von Neuzugängen.
Der Saisonstart es Aufsteigers verlief wenig erfolgreich. Im Eröffnungsspiel der neuen Spielzeit verlor man daheim mit 0:5 gegen Eintracht Norderstedt. Es folgten weitere Niederlagen gegen Eintracht Braunschweigs U23 sowie dem SV Meppen. Lediglich einen Zähler fuhr man aus den ersten vier Spielen ein. Den gab es beim durchaus überraschenden Punktgewinn beim Nachwuchs des Hamburger SV ein. Somit stand die Mannschaft von der Kieler Förde derzeit auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga Nord. Richtig nah dran am ersten Dreier war die Gutzeit-Elf am letzten Wochenende. Bei Hannover 96 II führte man bis zum Ablauf der regulären Spielzeit, dann aber war es der Topscorer der „Roten“ Roman Prokoph, dem in Manchester United-Manier zwei Treffer innerhalb von sechzig Sekunden in der Nachspielzeiz gelangen. Schilksee steht so mit einem mageren Pünktchen aktuell am Tabellenende. Am Mittwoch folgte außerdem eine 2:4-Heimniederlage gegen den VfB Lübeck, der bereits zur Halbzeit mit vier Toren in Front lag.
  

TSV Havelse verpflichtet Marcel Kohn

Stefan Pralle und Marcel Kohn mit seinem Berater Jonas Ahrens

Der TSV Havelse hat auf die personelle Situation reagiert und Marcel Kohn vom Lüneburger SK Hansa verpflichtet. Der 20-jährige Innenverteidiger hat seine fußballerische Ausbildung beim VfL Wolfsburg, RB Leipzig und Holstein Kiel genossen. Er gehörte in der vergangenen Spielzeit dem Drittligakader der Kieler an, bevor er zu Saisonbeginn nach Lüneburg wechselte. Für den gelernten Industriekaufmann Kohn, der zunächst aus seinem Elternhaus aus Wolfsburg nach Havelse pendeln wird und dessen Schwester Fabienne bei den hannoverschen Handball-Damen des HSG Badenstedt in der 3. Liga spielt, sucht der Verein noch einen kaufmännischen Arbeitsplatz.
"Beim LSK war die Innenverteidigerposition mehrfach besetzt, sodass sich für uns kurzfristig die Möglichkeit ergab, Marcel zu verpflichten. Er ist physisch stark, gut ausgebildet, bringt die von uns gewünschte Mentalität mit und wollte diesen Wechsel unbedingt. Das hat uns überzeugt", so TSV-Manager Stefan Pralle.

Havelser Jungs zeigen Reaktion: 3:0-Sieg beim Goslarer SC

Nach dem 0:1 gegen den Lüneburger SK am vergangenen Wochenende hat der TSV Havelse beim Goslarer SC die erhoffte Reaktion gezeigt. Trotz eines durch Verletzungen dezimierten Kaders sorgten Denis Wolf, Deniz Undav und Torben Deppe für einen verdienten 3:0-Sieg. Vor 410 Zuschauern zeigte der TSV eine ansprechende Leistung und eine konsequente Chancenverwertung. Der Goslarer SC verzweifelte hingegen an der schlechten Chancenverwertung und muss nach dem 4:1-Sieg gegen Hannover 96 II am vergangenen Wochenende einen herben Rückschlag verkraften.
Zum Spielbericht!

Jetzt für Feriencamp im Herbst anmelden!

Nach den tollen Erfolgen im vergangenen Jahr sowie in diesem Sommer, veranstaltet der TSV Havelse auch im Herbst wieder Ferien-Fußballcamps für alle fußballbegeisterten Kids. Das Camp dauert drei Tage, wobei wir eine ganztägige Betreuung anbieten. Jeder Teilnehmer bekommt eine Ausrüstung bestehend aus einem Trikotset und einer Trinkflasche. Neben Techniktraining mit Regionalligaspielern und vielen kleinen Turnieren, steht unter anderem auch ein Besuch beim Bundesligisten Hannover 96 auf dem Programm des Feriencamps.
Termin in den Herbstferien ist der Zeitraum vom 23. bis 25. Oktober. Anmeldungen können ab sofort entgegen genommen werden. Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden sich auf unserem Flyer, der zum Download bereitsteht. 

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Copyright © 2015 by i!de Werbeagentur GmbH