Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Derby endet Remis – zwei Strafstöße für die Havelser verweigert

Das war ein echtes Derby! Die Havelser Jungs zeigten sich im hannoverschen Lokalduell vor knapp 800 Zuschauern dominant, ein Sieg wollte allerdings nicht herausspringen: Hannover 96 U21 und der TSV Havelse trennen sich nach 90 spannenden Minuten im Wilhelm-Langrehr-Stadion mit 0:0.
Zum Spielbericht!

Der nächste Gegner: Hannover 96 U21

Am Sonntag kommt es im Wilhelm-Langrehr-Stadion zum Nachbarschaftsduell: Um 17 Uhr beginnt das Spiel gegen die U21 von Hannover 96 (Live im Auditax-Liveticker!).
Es ist das Derby in der Region Hannover: Seit 2010 leisten sich Hannover 96 U21 und der TSV Havelse das Duell darum, wer die Nummer zwei in der Region Hannover hinter der Zweitligamannschaft des HSV von 1896 ist. Seitdem die jetzige fünfgleisige Regionalliga Nord besteht, haben die kleinen Roten in neun Duellen sechs Mal den Kürzeren gezogen, zwei Mal einen Punkt mitgenommen und lediglich ein Mal den Platz als Sieger verlassen. Diese Niederlage tat den Havelser Jungs allerdings besonders weh: Mit 2:7 endete der letzte Vergleich in der abgelaufenen Saison im Wilhelm-Langrehr-Stadion äußerst unschmeichelhaft zuungunsten der Rot-Weißen aus Garbsen. Das Spiel in der Hinrunde der laufenden Spielzeit war dagegen schon wieder ausgeglichener: Nachdem die Gastgeber, die von Mike Barten trainiert werden, mit 1:0 in Führung gegangen waren, drehten im zweiten Durchgang Christoph Rischker und Deniz Undav den Spielstand für den TSV, ehe Dennis Hoins in der 86. Spielminute doch noch den Ausgleich für 96 erzielen konnte.
Nach einem durchaus überzeugenden Saisonbeginn kam der HSV allerdings in den letzten Spielen vor der Winterpause aus dem Tritt: In den letzten zehn Spielen gelangen lediglich zwei Siege, fünf Mal gingen die Roten als Verlierer vom Platz. Dennoch sollte man sich hiervon und von der Tabellensituation (Platz Zehn) des heutigen Gegners nicht blenden lassen: Drei der Niederlagen erfolgten in Duellen gegen die überragend besetzten Teams des Tabellenführers SV Meppen, des Zweitplatzierten VfB Lübeck sowie des finanziellen Ligakrösus VfL Wolfsburg U23. Auch der Rückstand auf das obere Tabellendrittel ist überschaubar: Zu Platz Fünf fehlen lediglich drei Punkte. Aus der Winterpause kamen die Roten indes nur schlecht: Gegen den Tabellenletzten SV Eichede, der eine Woche zuvor noch die Havelser gefordert hatte, verloren die Barten-Schützlinge mit 1:2. Maurice Springfeld leitete die Niederlage in der 7. Spielminute mit einem Eigentor ein. Valmir Sulejmani konnte zwar ausgleichen, doch in der zweiten Hälfte stellte Mats Facklam die Führung für die „Bravehearts“ aus Eichede wieder her, welche bis zum Schluss Bestand haben sollte.
Es ist aber damit zu rechnen, dass die Roten alsbald wieder in die Spur finden: Im Herbst wurde das brandneue Trainingsgelände inklusive umgebautem Stadion für das Nachwuchsleistungszentrum eingeweiht, das sicherheitsbedingte Exil im Beekestadion der Sportfreunde Ricklingen ist Geschichte. Das altehrwürdige Eilenriedestadion wurde aufwendig saniert und auf den neusten Stand gebracht, wobei die denkmalgeschützte Tribüne erhalten bleib, während die 600-Meter-Laufbahn – die einzige verbliebene ihrer Art in Deutschland – das Zeitliche segnen musste. Das Spielfeld wurde außerdem um 90 Grad gedreht. Eine Namensänderung konnte sich die Marketing-Abteilung der Roten allerdings nicht verkneifen: Das Stadion trägt nun nicht mehr den Namen Eilenriedestadion, sondern die etwas gestelzt anmutende Bezeichnung „96 – DAS STADION“.
Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein spannendes und abwechslungsreiches Derby gegen die kleinen Roten, in das unsere Havelser Jungs wieder all ihre Leidenschaft werfen werden.

TSV lädt Garbsener Vereine zum Derby

Am Sonntag steigt das große Derby in der Regionalliga Nord. Der TSV Havelse empfängt die U21 von Hannover 96 – es ist das am höchsten ausgetragene Derby in der Fußballregion Hannover.
Und damit richtige Derbyatmosphäre im Wilhelm-Langrehr-Stadion aufkommt, hofft der TSV Havelse auf eine so große Kulisse wie in den Vorjahren. Mit dabei sein werden auch zahlreiche Mannschaften aus der Stadt Garbsen. Denn unter dem Motto „Viele Vereine, eine Stadt“ laden die Havelser andere Garbsener Mannschaften zum Spiel ein, sie erhalten Freikarten für das Derby. Diese Initiative ist nicht neu: Seit einigen Jahren schon lädt der Garbsener Regionalligist andere Teams aus der Stadt ins Stadion ein, um ein kleines Dankeschön für den tollen Zusammenhalt der Vereine in der Stadt zu leisten.

Tasky kehrt zurück, Kunstmann verlässt den TSV

Der TSV Havelse hat Niklas Tasky verpflichtet. Der 25-jährige Innenverteidiger, der in der letzten Saison für die SpVgg Neckarelz spielte, war bereits von 2011 an ein Jahr beim Garbsener Regionalligisten aktiv gewesen. Im letzten halben Jahr pausierte er seine fußballerische Karriere aufgrund eines studienbedingten Aufenthaltes in den USA. Nun erhält Tasky an der Leine zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende.
Dagegen wird Angreifer Marcel Kunstmann die Havelser Jungs verlassen. Der 28-Jährige hat den Wunsch geäußert, sich auf seinen Beruf als Einzelhandelskaufmann zu konzentrieren und den zeitlichen Aufwand nicht mehr betreiben zu möchten. In insgesamt 16 Pflichtspielen, darunter zwei Krombacher-Niedersachsenpokalspiele, gelangen dem erst im Sommer vom FC Schönberg gekommenen Kunstmann drei Treffer.
Unterdessen hat der TSV Havelse ein weiteres Testspiel angesetzt, das bereits am Dienstag stattfinden wird. Auf dem heimischen Kunstrasenplatz am Wilhelm-Langrehr-Stadion empfangen die Rot-Weißen den Landesligisten FC Eldagsen. Anstoß ist um 19 Uhr. 

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Copyright © 2017 by i!de Werbeagentur GmbH