Der nächste Gegner: FC St. Pauli U23

Das Heimspiel am Sonntag bestreitet der TSV gegen die U23 des FC St. Pauli. Mit den Kiezkickern kommt eine Mannschaft, die ein sehr bewegtes erstes Saisondrittel hinter sich hat. Nachdem man in den ersten drei Partien der neuen Spielzeit zwei Siege und ein Unentschieden bei einem Torverhältnis von 12:2 zu Buche stehen hatte, war die Freude und Motivation groß.

Diese Euphorie verflog jedoch in den darauffolgenden Partien ein wenig und man konnte aus den anderen sechs Begegnungen lediglich sieben Punkte mitnehmen und nur noch sechs Tore erzielen. So belegt Pauli also nach zehn Spieltagen einen guten achten Tabellenplatz mit 15 Punkten und 18:13 Toren. Zwar musste die Mannschaft von Coach Joachim Philipkowski im Stadtderby gegen die U21 des HSV eine 1:3-Schlappe hinnehmen, konnte das darauffolgende Spiel gegen etwas formschwache Lübecker jedoch mit 2:1 für sich entscheiden. Personell sind die Hamburger vor allem offensiv gut aufgestellt: Mit Jan-Marc Schneider (6 Treffer) und Joel Keller (4) haben sie auf jeden Fall die offensive Feuerkraft, um jede Abwehr unter Druck zu setzen. Genau hier hatte der TSV in dem bisherigen Saisonverlauf Schwierigkeiten. Zwar konnte man bereits 18 Tore erzielen, was ein sehr guter Wert in der Liga ist, allerdings mussten unsere Keeper bereits 23 Mal den Ball aus den eigenen Maschen holen. Ausgerechnet jetzt fällt auch noch Jonas Sonnenberg mit einer Knöchelverletzung bis auf Weiteres aus, der bis dato fast alle Spiele in der Innenverteidigung absolviert hatte und für Stabilität im Havelser Spiel sorgt. Wir können also gespannt sein, wie Christian Benbennek seine Mannschaft am kommenden Sonntag auf- und einstellen wird. Denn auch wenn man beim Spitzenreiter HSV U21 verloren hat, so ist man sich doch des letzten Heimsieges gegen Eutin 08 bewusst und möchte an diesen anknüpfen!