Vorbericht zum letzten Heimspiel gegen den SV Drochtersen/Assel

Ein letztes Mal im eigenen Wohnzimmer

Zum allerletzten Mal in dieser Saison rufen wir zum Heimspiel auf. Samstag ist es schon wieder soweit, der 34. Spieltag und somit letzte Spieltag der Regionalliga Nord steht an. Gespielt wird zum letzten Heimspiel, wie bereits letztes Jahr schon, gegen den SV Drochtersen/Assel.

Sieg bei Teutonia im letzten Auswärtsspiel

Vergangenes Wochenende reiste der TSV nach Hamburg, um sich am 33. Spieltag dem FC Teutonia 05 Ottensen anzunehmen. Die Reise sollte sich lohnen, denn am Ende setzte sich Havelse mit 2:0 durch. Ein Blitzstart sollte die Partie einleiten, denn Julian Rufidis nutzte einen Fehler im Aufbau der Gäste und brachte den TSV in Minute 2. mit 1:0 in Führung. Ein weiterer Mittelfeldspieler sollte für den Schlusspunkt der Partie sorgen. Vladislav Cherny erhöhte in der 83. Spielminute auf 2:0 durch ein Traumtor aus der Distanz in den Winkel. Mit diesem Ergebnis endete die Partie am Ende auch.

Der Gegner: SV Drochtersen/Assel

Drochtersen spielt insgesamt eine gute Saison und wird je nach Ausgang des letzten Spieltages diese auf Platz vier oder fünf beenden. In 33 Spielen holte man 58 Punkte, mit einem Torverhältnis von 54:41. Die letzten beiden Partien in der Regionalliga Nord gewann Drochtersen jeweils. Am letzten Spieltag gegen den FC Kilia Kiel und zuvor gegen den 1. FC Phönix Lübeck. Mit nur sieben Niederlagen weist Drochtersen die zweitwenigsten (mit dem SV Meppen) Niederlagen in der Liga hinter dem diesjährigen Meister, Hannover 96 II.

Zugänge: Moritz Göttel (VfV Hildesheim), Willi Reincke (SC Verl), Miguel Fernandes (SSV Jeddeloh II), Mika Ney (Werder U19), Matti Steinmann, Matti Cebulla (SV Drochtersen/Assel II), Maurits Nagel (Drochtersen U19).

Abgänge: Jorik Wulff (Greifswalder FC), Eric Gueye (Eintracht Norderstedt), Marcell Sobotta (Kickers Emden), Allah Aid Hamid (SSV Jeddeloh II), Felix Niebergall (FC Kilia Kiel), Lukas Schumacher (SC Victoria II), Lennard Fock (Redhawks), Ashton Götz (TuS Dassendorf), Jasper Gooßen, Bennet Wittig und Eric Albers.

Statistik

Die Bilanz zum kommenden Duell spricht eher für unseren Gegner aus Drochtersen. 14-mal spielten die beiden Vereine gegeneinander und nur drei Partien davon konnte der TSV Havelse gewinnen. Der Sportverein aus Drochtersen/Assel hingegen gewann 7-mal an der Zahl und die restlichen vier Begegnungen endeten in einem Unentschieden. Im Hinspiel im November musste sich der TSV mit 2:0 geschlagen geben. Die Zeichen stehen dennoch gut: Auch in der letzten Saison empfing der TSV Havelse Drochtersen zum letzten Heimspiel und konnte die Heimsaison mit einem 2:1 Heimsieg beenden. Torschützen waren damals Schleef und Rufidis.

Ticket-Shop

Für unser letztes Heimspiel könnt ihr euch über den unteren Link schon ab sofort Tickets sichern. Kommt ins Wilhelm-Langrehr-Stadion und lasst uns gemeinsam einen erfolgreichen Abschluss der Saison feiern.

Hier gelangt ihr zum Shop:

shop.snapticket.de/c/sotg4y64

Fotoquelle: mg.photgrpy

von Kai Schwiening