Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier:

Neuigkeiten

TSV Havelse Trainer Team Saison 2018/2019

Heute stellt die Spartenleitung die neuen Trainer für die kommende Saison vor. Im letzten Jahr hatten wir einen großen Umbruch im Trainerteam, wo über die Hälfte der Trainer neu dazugekommen sind. Dieses Jahr haben wir zwei externe neue Trainer für den Verein gewinnen können, Jörg Bremer (TSV Pattensen) und Roberto Cerro (Hannover 96).

Das ausgeschriebene Ziel der Spartenführung für die Zukunft unseres Vereins ist jetzt die langfristige Zusammenarbeit mit den eigenen jungen talentierten sowie erfahrenen Trainern. Neue Zugänge werden minimal und nur bei Bedarf geplant. Diese Vorgehensweise wird ein Garant für die zukünftige Auslegung des Vereins bei der Trainerschaft werden. Kontinuität ist im Trainerbereich ein Wichtiger Faktor.

Auch die Ausbildung unserer Trainer ist ein wichtiger Faktor beim TSV Havelse. Zwei A-Lizenz Trainer sowie sieben Trainer einen B-Elite bzw. B-Schein stehen der Spartenleitung für die kommende Saison zur Verfügung.

Der gesamte Sparten-Trainerstab wird vom Hussein Nehme geleitet. Dazu gehören auch Jan Ossenkopp (Athletiktrainer/Leistungsdiagnostiker), Rene Jütten (Torwart-Trainer U10 - U13), Ergin Ecir (Torwart-Trainer U14 - U17), Patrick Herbach (Schiedsrichterobmann), Holger Wittber (Passangelegenheiten) und Ragis Thuraiyara (Vertrauensperson)

In der kommenden Spielzeit schicken wir folgende Trainer in den Start:

  • U23 Werner Möhring
  • U18 Onur Köse & Apostolos Paroglou
  • U17 Goran Georgiev & Holm Schwinger
  • U16 Roberto Cerro & Patrice König
  • U15 Onur Alanveren & Sven Havekost
  • U14 Thomas Dulski & Murat Alp Arslan
  • U13 Pashk Ceta & Cem Karasu
  • U12 Pascal Kontor & Alexander Pustlauk
  • U11 Jörg Bremer & Philippe Mendel
  • U10 Jens Kamm & Sven Jürgens
  • U9 Markus Pletz
  • U8 Marc Piepersberg
  • U7 Hasan Yüksel
  • U6 Bayram Üstgül

In unserer wöchentlichen Spieler Rubrik, stellen wir euch heute Leon Schwermann-Jäger vor

Stell dich bitte einmal vor.
Ich heiße Leon Schwermann-Jäger und bin 14 Jahre alt. 

In welcher Mannschaft spielst Du?
Ich spiele in der U15.

Welche Schule besuchst Du gerade?
Ich besuche das Marion-Dönhoff-Gymnasium in Nienburg.

Wie läuft es in der Schule / Welche sind deine Lieblingsfächer und welche Fächer bereiten dir Schwierigkeiten?
In der schule läuft es sehr gut . Meine besten Fächer sind Mathe, Erdkunde, Spanisch und Sport. Schwierigkeiten gibt es bislang keine.

Welche Position spielst Du und was sind deine Stärken?
Ich bin Keeper und meine Stärken sind :Linie, 1:1 und die Spieleröffnung.

Welche Motivation hast Du Regelmäßig zum Fussball – Training zu erscheinen?
Ich habe einfach immer Lust auf Fußball.

Welche Ziele verfolgst Du beim TSV Havelse?
Eine starke Weiterentwicklung,den Sprung in ein Leistungszentrum mit der Hoffnung auf Unterstützung des Vereins.

Was zeichnet für dich der TSV Havelse aus?
Trotz Leistungsorientierung noch eine familiäre Atmosphäre.

Welches ist dein außergewöhnliches sportliches Ereignis deiner Karriere?
Meine außergewöhnlichen Ereignisse waren: Die Erfolge in der Futsal-Hallenrunde und der Dr. Peppers Soccer Cup in Dallas.

Was machst Du in deiner Freizeit?
In meiner Freizeit treffen ich mich mit meinem(er) Freund(in),lerne für die Schule und spiele Fifa.

Wie schaffst Du den Spagat zwischen Leistungsfußball, Schule und Freizeit?
Ich schaffe das, da der Aufwand für die Schule  sich noch in Grenzen hält, etwas Selbstorganisierung und durch die Unterstützung meiner Eltern. Aber der Aufwandten wir für den Fußball betreiben ist schon sehr groß.Immerhin beträgt die einfache Entfernung von zu Hause bis zum Vereinsgelände 53km. 

Welcher Verein ist dein Lieblingsclub und warum?
Ich bin SC Freiburg Fan ,da sie einen sehr guten Trainer haben und es eine sehr junge sympathische Mannschaft ist.

Messi oder Christiano Ronaldo?
Irgendwie ... keiner von beiden.

Wer wird Weltmeister 2018
Deutschland oder Brasilien wird Weltmeister.Die Deutschen sind gut genug für die Titelverteidigung. Die Brasilianer haben jetzt wieder eine ganz gute Mannschaft und sind irgendwie mal wieder dran.

Dein Lieblingszitat aus dem Sport oder Leben?
„Irgendwann verschlingt der Gott des Geldes alles doch wir merken es erst , wenn es zu spät ist" (Christian Streich)

In unserer wöchentlichen Spieler Rubrik, stellen wir euch heute Jannis Nolte vor

Hallo, mein Name ist Jannis Nolte und ich bin 16 Jahre alt. Meine Mannschaft ist die U16 des TSV Havelse. Darüber hinaus trainiere und spiele ich auch regelmäßig in der U17. Ich gehe in die 10. Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Berenbostel.

Wie läuft es in der Schule / Welche sind deine Lieblingsfächer und welche Fächer bereiten dir Schwierigkeiten?

Die Schule bereitet mir bislang keine Probleme, wobei es natürlich immer Fächer gibt, die einem besser liegen als andere. Bei mir sind dies insbesondere Spanisch, Geschichte, Politik und Sport, während mir Kunst und Musik weniger Spaß machen.

Welche Position spielst Du und was sind deine Stärken?

Normalerweise spiele ich im Mittelfeld, entweder als Sechser oder auf der linken Außenbahn. Aber auch als Außenverteidiger - egal ob rechts oder links – habe ich viele Spiele gemacht. Zu meinen Stärken gehören das Passspiel, die Ruhe am Ball und das Zweikampfverhalten vor allem in der Defensive. Außerdem führe ich viele Standards aus, meist mit rechts, Ecken und Freistöße zum Teil auch mit links.

Welche Motivation hast Du, regelmäßig zum Fußballtraining zu erscheinen?

Fußball ist seit meiner frühen Kindheit meine große Leidenschaft. Seit 11 Jahren spiele ich bereits im Verein und bislang hat mich die Freude am Training und am Spiel nicht verlassen. Natürlich möchte ich mich kontinuierlich verbessern, wo das dann hinführen kann, das wird die Zeit zeigen.

Welche Ziele verfolgst Du beim TSV Havelse?

Mit der U16 wollen wir uns so schnell wie möglich ins gesicherte Mittelfeld absetzen und mit der U17 den Klassenerhalt in der Regionalliga schaffen. Generell möchte man für den Verein und mit seinem Team natürlich möglichst erfolgreich sein und dabei den Verein sportlich und fair repräsentieren.

Persönlich möchte ich mich kontinuierlich verbessern und weiterentwickeln, um damit auch der Mannschaft beim Erreichen unserer gemeinsamen sportlichen Ziele helfen zu können.

Was zeichnet für dich der TSV Havelse aus?

Wir haben in Havelse eine positive und familiäre Atmosphäre, die sich bestimmt viele Vereine wünschen. Gleichzeitig sind wir sportlich erfolgreich und können mit unseren Jugendmannschaften gut mit den Teams der NLZ mithalten, ohne selbst NLZ zu sein.

Welches ist das außergewöhnlichste sportliche Ereignis deiner Karriere?

Mit dem MTV Meyenfeld haben wir zwei Mal den Sparkassen-Hallenpokal gewonnen und uns bei einem der größten deutschen Jugendturniere, dem Raddatz Cup, in zwei Jahren hintereinander im vorderen Feld platziert. Dabei hießen unsere Gegner unter anderem Inter Mailand, Benfica Lissabon, FC Valencia und Bayer Leverkusen.

Was machst Du in deiner Freizeit?

Soweit es die Zeit neben Schule und Fußball zulässt, verbringe ich die Freizeit gerne mit meinen Freunden; wir unternehmen einiges zusammen, sei es drinnen oder draußen.

Mit der Familie mache ich viele Reisen, so waren wir im letzten Jahr vier Wochen in den USA und haben Silvester in Dubai gefeiert.

Wie schaffst Du den Spagat zwischen Leistungsfußball, Schule und Freizeit?

Bislang gelingt es mir sehr gut, alle Herausforderungen unter einen Hut zu bringen. Mal sehen wie es klappt, wenn im kommenden Jahr die Oberstufe beginnt.

Welcher Verein ist dein Lieblingsclub und warum?

National ist es der Verein meiner Heimatstadt: Hannover 96. International schlägt mein Herz für den FC Barcelona mit seinem technisch anspruchsvollen Kurzpassspiel und den FC Liverpool aufgrund der Emotionen und der Dynamik. Für mich war es ein großes Erlebnis, bei beiden Vereinen zu Ligaspielen live im Stadion dabei zu sein.

Messi oder Christiano Ronaldo?

Als Barca-Fan ist dies natürlich Lionel Messi, der meiner Meinung nach der komplettere Fußballer von beiden ist. Christiano Ronaldo ist mit seiner Torgefahr selbstverständlich ebenfalls herausragend.

Wer wird Weltmeister 2018

Deutschland verteidigt aufgrund der hohen Qualität der Spieler und dem sehr guten Mannschaftsgeist seinen Titel.

Dein Lieblingszitat aus dem Sport oder Leben?

Mir persönliche gefällt der Leitspruch Carpe diem sehr gut, denn er besagt für mich, dass man aus jedem Tag das Beste machen soll. Das gilt sowohl im Sport als auch in allen anderen Lebenssituationen.

Interview mit Lion Di Marco, Kapitän der U17 Regionalliga Mannschaft

Hallo Lion, stell dich bitte einmal kurz vor!

Hallo, mein Name ist Lion Di Marco und ich bin 17 Jahre alt. Ich spiele in der U17 vom TSV Havelse und besuche die 11. Klasse des Humboldt-Gymnasiums in Gifhorn.

Wie läuft es in der Schule / Welche sind deine Lieblingsfächer und welche Fächer bereiten dir Schwierigkeiten?

Was Schule angeht kann ich mich nicht beklagen, ich komme soweit immer durch. Ich bin zwar nicht der Beste, jedoch auch nicht der Schlechteste. Zu meinen Lieblingsfächern zählen unter anderem meine Leistungskurse Geschichte und Erdkunde, des Weiteren auch Darstellendes Spiel und Sport. Meine Problemfächer sind Physik und Mathe.

Welche Position spielst du und was sind deine Stärken?

Ich spiele normalerweise als Sechser, bin aber so gut wie auf jeder Position im Zentrum einsetzbar, dazu gehören Achter, Zehner und die Innenverteidiger-Position. Zu meinen Stärken zählen das Kommunikationsspiel, Passspiel, Dribbling, Physis und Torabschluss. Außerdem sehe ich als Stärke, dass ich eine Mannschaft führen kann, eine Präsenz auf dem Platz zeige und das Spiel beruhigen kann.

Welche Motivation hast du, regelmäßig zum Fußball-Training zu erscheinen?

Schon als kleines Kind habe ich davon geträumt, irgendwann Fußballprofi zu werden, und habe immer auf den Traum hingearbeitet. Wenn andere PC-Spiele zocken waren oder sonstiges, stand ich auf dem Platz und habe hart an mir gearbeitet. Jetzt, wo ich älter werde, wird es immer schwieriger und die finale Phase geht los. Deshalb werde ich auch in Zukunft weiter an mir arbeiten und versuchen alles zu geben, um meine Familie stolz zu machen. Als weitere Motivation sehe ich die Leute, die nicht an mich glauben.

Welche Ziele verfolgst du beim TSV Havelse?

Für mich zeichnet den Verein die gute Atmosphäre zwischen Spielern und Trainern aus. Außerdem finde ich es bemerkenswert, dass Havelse kein NLZ ist, sich jedoch nicht vor NLZ-Mannschaften zu verstecken braucht. Der Verein leistet eine ausgezeichnete Jugendarbeit, denn nicht umsonst spielen die B- und A-Jugend zum Beispiel in der Regionalliga.

Welches ist das außergewöhnlichste sportliche Ereignis deiner Karriere?

Ich hatte schon viele Höhen und auch Tiefen in meiner Laufbahn als Fußballer, doch ein Bundesligaturnier in der Zeit, als ich bei Eintracht Braunschweig gespielt habe, zählt zu meinem absoluten Highlights. Wir waren Außenseiter auf dem Turnier und haben es bis ins Halbfinale geschafft, wo wir dann unglücklich mit 0:1 durch einen Elfmeter gegen den FC Bayern München ausgeschieden sind.

Was machst du in deiner Freizeit?

In meiner Freizeit mache ich ,soviel es geht, etwas mit Freunden; im Sommer liebe ich es, bis spät abends draußen zu sitzen und an einen See zu fahren. Im Winter gehe ich gerne Schlittschuhlaufen. Ein weiteres Hobby von mir ist Fitness.

Wie schaffst du den Spagat zwischen Leistungsfußball, Schule und Freizeit?
Vorab will ich sagen, dass ich meinen Eltern sehr dankbar bin, denn ohne sie würde das alles nicht funktionieren. Denn ich wohne in Gifhorn und fahre fünf Mal die Woche jeweils 71 Kilometer hin und zurück. Würde ich mit dem Zug fahren müssen, wäre ich noch später als mit dem Auto zu Hause.

Welcher Verein ist dein Lieblingsclub und warum?

Mein Lieblingsverein ist Juventus Turin. Eine richtige Erklärung dazu gibt es wahrscheinlich nicht, aber ich denke, ich mag den Verein aufgrund der Spieler wie Buffon, Dybala und Marchisio, außerdem aufgrund meines Vorbilds Andrea Pirlo, der in der Vergangenheit viele Saisons für den Club absolviert hat. Außerdem habe ich italienische Wurzeln, dies ist auch ein Grund.

Messi oder Cristiano Ronaldo?
Müsste ich spontan entscheiden, würde ich Lionel Messi als Antwort geben, da er meiner Meinung nach der beste Fußballer ist. Doch natürlich hat auch Ronaldo seine besonderen Merkmale, wie zum Beispiel seine Zielstrebigkeit und seinen Willen.

Wer wird Weltmeister 2018?

Ich denke Frankreich hat das Zeug dazu, die kommende Weltmeisterschaft zu gewinnen, aufgrund ihrer Kaderstärke und vielen jungen Talenten. Sie haben ein sehr starkes Zentrum mit Pogba, viele sehr starke Flügelspieler und eine ausgezeichnete offensive Abteilung, vor allem mit Griezmann und Mbappé.

Dein Lieblingszitat aus dem Sport oder Leben?

"Champions werden nicht in Trainingshallen gemacht. Champions werden durch etwas gemacht, das sie in sich tragen: Ein Verlangen, einen Traum, eine Vision. Sie brauchen außergewöhnliche Ausdauer, sie müssen ein wenig schneller sein, sie brauchen die Fähigkeiten und den Willen. Aber der Siegeswille muss stärker sein als die Fähigkeiten." - Muhammad Ali -

+++ Aquavio & Havelse +++

Ab sofort Getränkeversorgung auf Knopfdruck:
Gesund
✅Belebend
✅Umweltfreundlich

Dass der TSV Havelse 1912 e.V. eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit leistet und sich als Ausbildungsverein versteht, ist nicht erst seit heute bekannt. Aus diesem Grund haben auch Hannover 96 und der TSV Havelse im Jugendbereich die Zusammenarbeit intensiviert.

Der TSV Havelse leistet hier leistungsorientierte Jugendarbeit, da gehört natürlich auch dazu, dass der Nachwuchs bei Interesse jederzeit Zugriff zu isotonischen Getränken hat. Mit Aquavio hat der Verein dafür eine Lösung gefunden. Im Kabinengang dürfte dem einen oder anderen bereits aufgefallen sein, dass dort seit einigen Tagen eine Geteränkeanlage steht. Ab sofort hat jedes Mitglied vom TSV Havelse die Möglichkeit, sich an der Getränkeanlage zu bedienen und sich für eine Getränkeflatrate anzumelden. Unterschieden wird zwischen einer Einzelflatrate oder einer Mannschaftsflatrate. Das heißt: Auf Knopfdruck isotonisches Getränke.

NIE WIEDER FLASCHE LEER

Zu jeder Anmeldung gibt es eine personalisierte Trinkflasche mit einem eingebauten Chip, der die Nutzung der Anlage erlaubt. Alle 15 Minuten kann die Trinkflasche erneut mit 600ml befüllt werden. Neben Wasser gibt es vier weitere Getränke zur Auswahl – da ist für jeden Geschmack was dabei.
Die Anmeldungsformulare sind bei der Anlage ausgelegt und können unterschrieben in das dafür vorgesehende Fach gelegt, gemailt, per Post geschickt oder gefaxt werden. Der TSV Havelse Sparten-Nachwuchs und Aquavio freuen sich über die Zusammenarbeit und darüber, diesen Mehrwert bieten zu können. Grade in den bevorstehenden heißen Sommertagen ist es besonders wichtig, rechtzeitig zu trinken – bevor der Durst kommt!

Weitere Informationen gibt es bei eurem Trainer, direkt bei Pascal Viehmeyer von Aquavio oder unter www.aquavio.de.

U15 NFV-Meisterschaften - Unsere Jungs im NFV ganz oben!

Nach dem Katastrophenstart am 10.12.2017 ist unsere U15 im niedersächsischen Hallenfußball ganz oben angekommen!

Nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft im Wunstorfer Hölty-Sport-Forum am Wochenende zuvor mit einem Endspielsieg gegen einen starken TSV Pattensen, in dem Emin Preljevic den 1:0-Siegtreffer nach schöner Einzelleistung markierte, wurde unser Team am 10.02.2018 im Duell mit den Besten der Bezirke Braunschweig, Lüneburg und Weser-Ems sowie dem TSV Pattensen in der Waldsporthalle Schledehausen bei Osnabrück Niedersachsenmeister. Mit der maximalen Punktausbeute von 12 aus 4 Spielen (Siege gegen den JFV Heeslingen 3:0, Kickers Emden 3:1, VFL Stenum 2:1 und TSV Pattensen 3:0) war unser Team am Ende in dem nach dem Hammes-System durchgeführten Wettbewerb am Ende der verdiente Sieger und vertritt zusammen mit dem JFV Verden unserer Bundesland am 24.02.2018 bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg. Innerhalb einer herausragenden Teamleistung stachen „Motor“ Lukas Hungier, „Heimkehrer“ Can Kilickaya sowie unsere Nummer 1 Leon Schwermann-Jäger hervor, der wie schon eine Woche zuvor herausragend hielt und durch zentimetergenaue Abwürfe über 30 m zudem noch 3 Tore vorbereitete.

U15 Norddeutsche Meisterschaften - Unser Team qualifiziert sich für die „Deutschen“!

In der Gruppenphase starteten unsere Jungs mit einem hauchdünnen 1:0 gegen den Regionalligisten TuS Komet Arsten und einem 4:0 gegen den Hamburg-Meister WTSV Concordia optimal ins Turnier, sodass im letzten Gruppenspiel ein Unentschieden gegen Regionalligist Holstein Kiel zum Weiterkommen gereicht hätte. In einem hochdramatischen Spiel holte unsere U15 ein knappes 1:1 - wir waren im Halbfinale und Kiel fuhr nach Hause. In der Vorschlussrunde wartete dann mit dem VfL Lübeck im vierten Spiel der dritte Regionalligist. In einem packenden Spiel behielt unser Team am Ende mit 2:1 die Nase vorn und der Jubel kannte keine Grenzen: Finale erreicht und somit für den DFB-Futsal-Cup am 24. und 25.03. in Gevelsberg qualifiziert - unglaublich, aber aufgrund der gezeigten Leistungen folgerichtig! Für die Krone bei diesem Turnier reichte es dann nicht mehr, die Jungs waren im Finale einfach platt und TuS Komet Arsten gelang mit einem 2:0 die Revanche zum Titel.

Das stolze Trainerteam

Sven, Jannik und Falk

Hannover 96 und TSV Havelse starten Neuanfang im Austausch der Jugendarbeit

Der TSV Havelse und Hannover 96 werden in der Jugendarbeit künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das erfreuliche Ergebnis eines intensiven Austausches zwischen Michael Tarnat, dem sportlichen Leiter der 96-Akademie, und U10- bis U15-Koordinator Johannes Plecksnies mit den Havelser Fußball-Spartenleitern Hussein Nehme und Thomas Dulski.

Der TSV Havelse versteht sich als Ausbildungsverein für leistungsorientierten Fußball, mehrere Spieler des Klubs haben in der Vergangenheit den Sprung sogar bis in die 1. Liga geschafft. „Die Gespräche haben gezeigt, dass ein Neuanfang in der Zusammenarbeit ein Gewinn für beide Vereine sein wird“, sagt Hussein Nehme. „Die sehr offenen und intensiven Gespräche bilden die Grundlage für eine Zusammenarbeit, die auf Transparenz und Vertrauen basieren wird.“

Michael Tarnat sagt: „Wir möchten die Zusammenarbeit mit dem TSV Havelse intensivieren, um aus erster Hand und im direkten Austausch zu erfahren, welche Jugendspieler beim TSV für uns interessant sein könnten und beispielsweise für ein Probetraining infrage kommen. Wir bei 96 wissen, dass in Havelse seit vielen Jahren ausgezeichnete Nachwuchsarbeit geleistet wird und es dort auch sehr gute Jugendspieler gibt, die nicht bereits an Stützpunkt- oder Fördermaßnahmen teilnehmen“. Auch die emotionale Bindung vieler Jugendspieler in der Region zu Hannover 96 sieht Michael Tarnat als attraktiv für die „Roten“.

Die Zusammenarbeit beinhaltet auch, dass sich die Führungskräfte beider Klubs künftig regelmäßig gemeinsam über Jugendspieler austauschen. Auch Vergleichsspiele zwischen dem TSV Havelse und Hannover 96 werden in Zukunft häufiger stattfinden.

Der TSV Havelse ist überzeugt, durch den engen Austausch mit einem weiteren Bundesligisten in der Talentförderung bestens aufgestellt zu sein und dadurch talentierten jungen Kickern in Norddeutschland die Möglichkeit zu bieten, sich weiterentwickeln und für hochklassige Klubs empfehlen zu können.

JENS KAMM ÜBERNIMMT AB DEZEMBER BEIM TSV HAVELSE DEN POSTEN DES U9-CHEFTRAINERS ZUSÄTZLICH ZUR NACHWUCHSLEITUNG DES GRUNDLAGENBEREICHS U6-U9

Spartenleiter Hussein Nehme und Thomas Dulski standen bereits seit Längerem mit Jens Kamm im Gespräch. Bei den vielen Gesprächen wurde beiden Seiten schnell klar, dass man auf einer Wellenlänge der sportlichen Ausrichtung liegt. Die Person Jens Kamm und der TSV Havelse mit seinem Konzept für Jugendarbeit passen sehr gut zusammen.

Jens, der in Hannover kein Unbekannter ist, hat bereits viele Erfahrungen im Vereinssport gesammelt. Als Beauftragter des Schulfußballs steht er auch beim NFV-Bezirk Hannover im Amt und Würde.

Aus Respekt vor der Tatsache, dass der TSV Havelse und sein transparentes Ausbildungskonzept keine Doppelfunktionen erlauben, die einen möglichen Interessenkonflikt hervorrufen, wird Jens für die laufende Saison seine an den Verband zugesagte Tätigkeit als Kreisauswahl-Trainer für Hannover Land bis Ende der Saison zwar ausüben, wird aber in Gesprächen mit dem Verband sein Engagement dort ab nächster Saison entsprechend anpassen.

Neben der sportlichen Herausforderung der U9 ist der TSV Havelse nun auch froh, einen sehr kompetenten Mann auf seiner Seite zu haben, der den Aufbau des Grundlagenbereiches neu definieren wird. Der TSV Havelse wird zur neuen Saison mit zwei G-Junioren Mannschaften starten und baut auch eine Vorschule auf.

Dazu die Spartenleitung: "Wir werden es nicht versäumen, gerade auf die Jüngsten im Nachwuchs zu bauen. Im Verein oder in den Schulen wird sich der TSV Havelse in Garbsen vor seiner Verpflichtung nicht verstecken. Hinzu kommt, dass wir mit Jens Kamm einen sehr erfahren Sportlichen Leiter gewinnen konnten, mit dem wir zusammen den Bereich U6-U9 zu einem der besten in der Region Hannover machen möchten."

Der TSV Havelse begrüßt Jens Kamm nun in seiner Familie ganz herzlich!

Neues Schiedsrichter-Team beim TSV Havelse

Präsident Manfred Hörnschemeyer sowie die Spartenleiter Hussein Nehme und Thomas Dulski begrüßten das neue Schiedsrichter-Team rund um den neuen Schiedsrichterobmann Patrick Herbach.

Das elfköpfige Schiedsrichter-Team besteht neben Patrick Herbach noch aus Andreas Lobermeyer, Bemal Hassanke, Edgar Hakobyan, Gregor Bentoulis, Maximillian Lipkin, Michele Ehigie, Salim Eissa, Tim Wachowiak, Mustafa Cagdas Sag und Mustafa Sahin.

Trainerteam der U17 verändert sich!

Die aktuelle Situation bei der U17 und deren Tabellenstand haben in den letzten Wochen intensive Gespräche zwischen dem Trainerteam, der Spartenleitung und der sportlichen Leitung auf den Plan gerufen. Das Ergebnis dieser Gespräche war, eine kleine Trainer-Rotation innerhalb des Vereins durchzuführen. Onur Köse wird mit sofortiger Wirkung den Co-Trainerposten der Liga-Herrenmannschaft nicht mehr aktiv wahrnehmen und nur noch den Cheftrainerposten der U17 neben seiner Vorbereitung auf die A-Lizenz ausüben! Zitat Onur Köse: „Ich werde nun versuchen, in kürzester Zeit einen geeigneten Co-Trainer zu finden, um die schwierige Aufgabe Klassenerhalt zu erreichen. Da ich die Mannschaft seit Saisonbeginn ja auch begleite, konnte ich mir schon viele Eindrücke vom Team verschaffen. Es gibt natürlich einige Baustellen, aber es ist auch Potential zu erkennen. Dennoch müssen wir zusehen, im Winter Spieler dazuzubekommen, die uns qualitativ verbessern. Die Aufgabe ist zwar sehr schwer, aber mit dem notwendigen Willen nicht unmöglich!" Es laufen auch bereits die ersten Gespräche mit zahlreichen Kandidaten, um einen geeigneten Co-Trainer in naher Zukunft präsentierten zu können. Bis ein neuer Co-Trainer gefunden werden kann, übt der aktuelle Co-Trainer Murat-Alp Arslan den Posten weiter aus. Eine neue interessante Aufgabe im Verein ist für Murat schon vorgesehen. Onur Alanveren wird vom Trainerteam der U17 ins Trainerteam der U14 wechseln und diese mit seinem Fachwissen verstärken. Mit diesen Änderungen möchte der Verein die nötigen Voraussetzungen schaffen, damit neue Impulse bei der U17 freigesetzt werden können, um den Klassenerhalt noch realisieren zu können. Den beiden Trainern Onur Alanveren und Murat-Alp Arslan, die auch noch in den nächsten Monaten an ihrer Elite B-Lizenz arbeiten werden, möchte der Verein mit den neuen Aufgaben den notwendigen Zeitrahmen schaffen, um die volle Konzentration auf ihre Weiterentwicklung innerhalb der jungen Trainerfamilie zu ermöglichen.