Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier:

Neuigkeiten

Neuaufbau der U18 des TSV Havelse

U18 – Eine Seltenheit auf die man heutzutage nicht mehr allzu häufig trifft. Erst recht nicht in der dritthöchsten Spielklasse. Jedoch hat sich der TSV Havelse es zur Aufgabe gemacht eine Jahrgangsmannschaft in einer attraktiven Liga zu etablieren und den jungen Talenten noch ein Jahr die Möglichkeit zu geben sich zu entwickeln, um den Sprung in die U19 zu schaffen. In den meisten Fällen muss man mit dem jüngeren Jahrgang gegen den älteren Jahrgang bestehen und das dies nicht einfach werden sollte, hatte sich in den vergangenen Jahren schon abgezeichnet. Damals hatte die U18 gegen den Abstieg gespielt und wäre ohne den Abbruch der Saison sogar eventuell abgestiegen.

 

Dies sollte in dieser Saison anders werden – Die U18 lag der sportlichen Leitung (in Person Samir Ferchichi und Roberto Cerro) besonders am Herzen. So wussten auch Trainergespann Gökhan Koc und Ali Kutay Ahmetkahya um die Wichtigkeit der Aufgabe und stellten sich für die Aufgabe mit einem Torwarttrainer (Artiom Catan), Athletiktrainer (Andreas Heine) und einem Betreuer (Yusuf Deniz) nahezu optimal auf.

 

Nach einem sehr durchwachsenen Beginn in der Vorbereitung konnte man erst mit einem Trainingslager in Bad Blankenburg das Ruder in eine vielversprechende Richtung lenken. Sowohl auf als auch neben dem Platz war eine Einheit zu erkennen. So trug die Mannschaft schon am 1.  Spieltag die ersten Früchte in dem man gegen den Aufstiegsaspiranten VfV Hildesheim ein Unentschieden holte. Nach 6 Spieltagen steht man auf einem verdienten 2. Platz und hat mit Ausnahme eines Ausrutschers nur 3 Tore kassiert und 16 geschossen. Im letzten Spiel der Hinrunde gegen den Tabellenführer SC Göttingen hofft man diesen Platz verteidigen zu können.

 


 

 

U19 startet in die Saison

Zur neuen Saison gab es eine Vielzahl von Veränderungen in der U19 vom TSV Havelse. Wir, Roberto, sowie Samir Ferchichi trainieren die Mann­schaft in der Position der Cheftrain­er. Durch den Aufstieg unserer ersten Herren in die 3. Liga bestreiten wir unsere Heimspiele im Wilhelm-Lan­grehr-Stadion, was den Jungs eine tolle Atmosphäre bietet. 

 

Die Vorbereitung nach der extrem langen Corona Pause war für uns sehr außergewöhnlich und oftmals mit vielen Einschränkungen und Au­flagen verbunden. Für uns Trainer war es enorm wichtig die Jungs langsam wieder an ihr Leistungspensum zu führen und dabei stets auf Ihre Entwicklung zu achten. Nach einem erfolgreichen Trainingslager in Bad Blankenburg konnten wir als Mannschaft noch enger zusam­menwachsen und uns in vielen Bere­ichen steigern.

 

Der Saisonstart in die noch junge Regionalliga Spielzeit verlief mit einem Sieg einem Unentschieden sowie zwei vermeidbaren Niederlagen sehr durchwachsen. Im Niedersachsenpokal stehen wir souverän im Achtelfinale und treffen dort auf die U19 vom VFL Bückeburg. Alles im allem sind wir mit der bisherigen Entwicklung der Mannschaft zufrieden, wohlwissend, müssen wir noch einige Schritte gehen, da es sich um einen stetigen Prozess han­delt den wir Woche für Woche ausbauen wollen um unsere Jugendspieler bestmöglich auszubilden und somit gut auf den Herrenbereich vorzubereiten.

Roberto Cerro & Samir Ferchichi