TSV gewinnt das erste Spiel des Jahres

Am Donnerstag, den 11.01. stand der erste Test des neuen Jahres für die Benbennek-Elf an, Gegner war der Tabellensechzehnte der Oberliga Niedersachsen, der MTV Gifhorn. Keine Woche nach dem Erfolg beim „Automobile Cup 2018“ bekamen es die Havelser Jungs also erneut mit einem ernstzunehmenden Gegner zu tun.

Trainer Christian Benbennek wollte diese Chance nutzen, um gleich die beiden Neuzugänge Julius Langfeld und Rückkehrer Niklas Tasky in die Mannschaft zu integrieren. Beide standen auch in der Startelf und feierten einen guten Einstand, mit durchaus ansprechenden Leistungen. Langfeld stürmte über die rechte Außenbahn und ließ seine Schnelligkeit und seine Technik in einigen Aktionen aufblitzen und Niklas Tasky lief zusammen mit Jonas Sonnenberg in der Innenverteidigung auf, genau wie in den ersten beiden Spielen dieser Saison, die beide gewonnen werden konnten. Aber auch Tasky konnte nicht verhindern, dass Morten Jensen bereits in der sechsten Spielminute hinter sich greifen musste: Gifhorns Timon Hallmann profitierte von einem Havelser Ballverlust im Spielaufbau und dem schnellen Umschalten der Teamkollegen und versenkte das Leder. Ein schneller Gegentreffer, der den Gästen Selbstvertrauen brachte und dem TSV Schwierigkeiten bereitete. Bis zur Pause gab es auf beiden Seiten noch einige Chancen, die Tore blieben jedoch leer, sodass es mit der 0:1-Führung der Gäste zum Pausentee ging. In der Halbzeit nutzen beide Teams die unbegrenzten Wechselmöglichkeiten und wechselten fast die gesamte Mannschaft, sodass beim TSV auch drei Jugendspieler Einsatzzeit bekamen: Utku Kani, Semih Kurtoglu und David Lucic, die auch alle drei mit ins Trainingslager reisen, spielten die gesamte zweite Hälfte. Semih Kurtoglu war es auch, der in der 61. Minute den verdienten Ausgleich besorgte, damit sein erstes Tor im Herrenbereich und auch das erste Tor des TSV im Jahr 2018 erzielte. Auch das zweite Tor schoss ein Jugendspieler: David Lucic vollendete fast mit dem Abpfiff die maßgeschneiderte Hereingabe von Daniel Kofi-Kyereh, der sich vorher stark über die Außen durchgesetzt hatte. So stand am Ende ein 2:1-Erfolg für den TSV zu Buche, der das neue Jahr mit einem Sieg einläuten konnte.