Havelser Remis

Die Partie des TSV gegen den Lüneburger SK Hansa endete mit 1:1 (0:1).

Bei anhaltendem Regen und einem schwer bespielbaren Platz war das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Lüneburg sicherlich kein Augenschmaus. Gerade die erste Halbzeit war von vielen langen Bällen und einem schlechten Passspiel geprägt. Die erste Chance hatten unsere Jungs in der dritten Minute durch Krüger. Danach hatten jedoch die Gäste vom Lüneburger SK die besseren Chancen, die aber nicht konsequent genutzt wurden. In der 36. Minute war es dann soweit: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einem Stellungsfehler in der Abwehr nutzte Sen seine Chance und schoss die Gäste in Führung. Kurz vor der Halbzeit vergab Krüger die Chance zum Ausgleich und so ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.

 

Unsere Jungs zeigten eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause und erarbeiteten sich nun einige gute Chancen. In der 58. Minute war es dann fast soweit: Nach einer Ecke wurde es kurz unübersichtlich im Strafraum als Esheles Schuss aus fünf Metern noch auf der Linie gerettet wurde. Die nächste Chance hatte Krüger in der 63. Minute, doch auch sein Versuch verfehlte das Ziel. Eine Minute später donnerte Wenzel den Ball aus 20 Metern unter die Latte und erzielte den verdienten Ausgleichstreffer (64.). In der 73. Minute hatte Kasumovic die 2:1-Führung auf dem Fuß, doch sein Schuss ging links am Pfosten vorbei. Danach rannte der TSV immer wieder an, doch so richtig gefährliche Chancen konnten Sie dabei nicht erspielen. Die letzte Chance der Partie hatte der Gast durch Kobert (85.).

So trennten sich am Ende beide Mannschaften nach einem schweren Spiel mit 1:1.

 

Weiter geht es am Samstag, den 29.09.18 auswärts gegen Drochtersen/Assel, die mit 17 Punkten den sechsten Tabellenplatz belegen.