Hallensaison gestartet

Gleich vier Hallenturniere standen für unsere Jungs in dieser Winterpause auf dem Programm.

Auch in diesem Winter begibt sich die 1. Herrenmannschaft des TSV Havelse in die Halle. Dabei ist vor allem eine gelungene Teilnahme am Sportbuzzer Masters am 26.01.2019 das Ziel.

Den Anfang machte der TSV am 22. Dezember beim Smartphone Repair GmbH Cup in Burgdorf. Insgesamt gab es vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften, wovon sich zwei für das Viertelfinale qualifizieren konnten. In der Gruppe D trafen die Havelser – die hauptsächlich aus U19-Spielern bestand -  auf den OSV Hannover, FC Lehrte, SV Iraklis Hellas und SV Altencelle. Souverän beendeten unsere Jungs die Vorrunde mit zwölf Punkten aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 18:7. Im Viertelfinale kam es dann zum Duell gegen MTV Eintracht Celle, das mit 4:3 nach Neunmeterschießen gewinnen werden konnte. Im Halbfinale war dann allerdings Schluss für unsere Jungs: Das Aufeinandertreffen mit dem direkten Konkurrenten 1.FC Germania Egestorf/Langreder wurde mit 1:0 verloren. Im Spiel um Platz 3 trafen unsere Jungs auf den Bezirksligisten STK Eilvese, die das andere Halbfinale mit 3:4 nach Neunmeterschießen gegen den Heeßeler SV verloren haben. Die Jungs bezwangen schließlich Eilvese mit 2:1 nach Neunmeterschießen und belegten damit den dritten Platz. Im Finale zwischen Egestorf/Langreder und dem Heeßeler SV konnte sich der Regionalligist mit 4:2 nach Neunmeterschießen durchsetzen und zum wiederholten Male den Pokal als Sieger nach oben strecken. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Felix Bibow vom STK Eivelse gewählt, Torschützenkönig wurde Emmanouil Skountridakis vom SC Hemmingen-Westerfeld mit sieben Treffern.

 

Am Freitag, den 04.01.19, folgte das zweite Turnier für die Garbsener beim Rewe Hallen-Masters in Sarstedt vor 500 Zuschauern. Auch hier gab es vier Gruppen, jedoch mit nur jeweils drei Mannschaften von denen die ersten beiden weiterkommen. Unsere Jungs waren in der Gruppe C mit dem Landesligisten OSV Hannover und dem Bezirksligisten SC Harsum. Souverän beendete der TSV die Vorrunde mit sechs Punkten aus zwei Spielen und 8:3-Toren. Im Viertelfinale wartete der Bezirksligist TSV Barsinghausen, der als Zweitplatzierter der Gruppe D weitergekommen ist. Da es in der regulären Spielzeit Unentschieden stand, musste der Sieger im Neunmeterschießen ermittelt werden. Hier konnte der Regionalligist einen kühleren Kopf bewahren und das Spiel am Ende mit 6:5 nach Neunmeterschießen für sich entscheiden. Somit ging es für unsere Jungs eine Runde weiter ins Halbfinale, wo der Koldinger SV wartete, der sich zuvor mit 3:1 gegen den SV Bavenstedt durchsetzen konnten. In einem packenden Spiel konnte am Ende der Bezirksligist den Regionalligisten mit 3:2 besiegen. Im Spiel um Platz drei musste sich der TSV mit 1:2 gegen den OSV Hannover nach Neunmeterschießen geschlagen geben und belegte somit den vierten Platz. Im Finale konnte sich Egestorf/Langreder mit 12:11 nach Neunmeterschießen gegen den Koldinger SV durchsetzen und somit das nächste Hallenturnier gewinnen. Durch den erneuten Sieg hat sich der Regionalligist frühzeitig für das Sportbuzzer Masters in der Swiss Life Hall qualifiziert.

Torschützenkönig des Turniers wurde Egestorfs Tigrinho mit fünf Treffern, bester Torhüter war Maximilian Kemmesies vom OSV Hannover und bester Spieler wurde Martin Pietrucha vom Koldinger SV.

 

Am 06.01.19 folgte das dritte Turnier für die Havelser in Langenhagen beim Hannover Airport Cup 2019, nachdem man sich einen Tag vorher mühelos qualifiziert hat. Lediglich Quast und Kani waren aus der ersten Mannschaft anwesend, der Rest setzte sich wieder aus Spielern der U19 zusammen, die von Sahin Kilic betreut wurden. Hier gab es vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften von denen die ersten beiden eine Runde weiterkommen. Doch zunächst sah es nicht wirklich gut aus: Gleich im ersten Spiel verlor man gegen den Landesligisten Iraklis Hellas mit 0:1. Im zweiten Spiel folgte ein knappes 2:1 gegen TuS Davenstedt, wodurch der TSV wieder alles selbst in der Hand hatte. Im letzten Gruppenspiel traf man auf DJK Sparta Langenhagen aus der Kreisklasse, die man deutlich mit 9:1 besiegen konnte und somit als Tabellenerster im Viertelfinale stand. Im Viertelfinale trafen unsere Jungs auf den Heeßeler SV, der in der Gruppe F als Zweitplatzierter weitergekommen war. Nach einer 1:0-Führung verlor der TSV am Ende noch mit 1:3 und schied somit im Viertelfinale aus. Die weiteren Sieger der anderen Viertelfinalbegegnungen waren der STK Eivelse, TSV Stelingen und der Ausrichter TSV KK. Im ersten Halbfinale setzte sich der Heeßeler SV mit 3:1 gegen TSV Stelingen durch und STK Eivelse besiegte den TSV KK mit 4:2. Das Spiel um Platz drei entschied TSV Stelingen mit einem 3:2 Sieg gegen TSV KK für sich. Im Finale kam es zum Duell zwischen Eivelse und Heeßel, welches Eivelse mit 2:0 gewinnen konnte und als Erster das Turnier beendete.

 

Nun kommen wir zum letzten Turnier für unsere Jungs vor dem Sportbuzzer Masters und zwar dem vom TSV ausgerichteten Autohaus Kahle-Cup 2019, der am Sonntag, den 06. Januar, stattgefunden hat. Hier gab es zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften, von denen die ersten vier eine Runde weiterkommen. Unsere Jungs von der ersten Mannschaft waren in einer Gruppe mit TSV Barsinghausen, Koldinger SV, TSV Wettmar und Türkay Sport Garbsen. Von den vier Spielen konnte man zwei gewinnen (6:0 gegen Koldinger SV und 3:1 gegen Türkay Sport Garbsen) und zwei Spiele endeten Unentschieden (4:4 gegen TSV Wettmar und 3:3 gegen TSV Barsinghausen). In der Gruppe B waren außerdem die U19 des TSV vertreten (9 Punkte, 2. Platz) und die U18 (3 Punkte, 4. Platz), die sich beide für die nächste Runde qualifizieren konnten. Im Viertelfinale kam es dann zum Aufeinandertreffen zwischen zwei Havelse Mannschaften. Und zwar spielte die 1. Herren gegen die U18, die mit 6:1 besiegt wurden. Die U19 setzte sich im Viertelfinale mit 5:1 gegen den Koldinger SV durch und erreichte auch das Halbfinale. Im Halbfinale kam es dann zum nächsten „Havelse-Duell“ zwischen der ersten Mannschaft und der U19. Auch hier gewannen die „Älteren“ souverän mit 3:0 und zogen so ins Finale des Autohaus Kahle-Cup ein. Im anderen Halbfinalspiel setzte sich TSV Barsinghausen mit 3:2 gegen TSV Burgdorf durch, die ebenfalls im Spiel um Platz drei gegen unsere U19 den Kürzeren zogen und mit 3:4 nach Elfmeterschießen verloren. Unsere U19 belegte damit den dritten Platz. Im Finale kam es dann zum Duell zwischen unserer ersten Mannschaft und TSV Barsinghausen. Das Spiel blieb bis zum Ende spannend und musste ebenfalls im Elfmeterschießen entschieden werden. Hier setzten sich unsere Jungs mit 4:3 am Ende durch und holten den Titel zum dritten Mal in Folge.

 

Zusammenfassend waren es – mit der Qualifizierung für das Sportbuzzer Masters 2019 – gelungene Hallenturniere, da ebenfalls viele Spieler aus der ersten Mannschaft aufgrund von Verletzungen oder anderem nicht teilnehmen konnten und somit viele Spieler aus der U19 aushelfen mussten, die ihre Sache aber top gemacht haben!