2. Auswärtssieg in Folge

Nach einem 0:1-Pausenrückstand gegen Eintracht Norderstedt dreht der TSV die Partie und gewinnt mit 2:1.

Unsere Mannschaft startete in der ersten Halbzeit zunächst gut in das Spiel und hatte gleich die erste Chance nach zwei Minuten, die aber nicht konsequent genutzt wurde. Danach aber flachte das Spiel unsere Jungs ab und gerade im Mittelfeld wurden zu wenige Zweikämpfe gewonnen und die meisten zweiten Bälle landeten beim Gegner. Daraus resultierten viele Ballverluste und Konter für den Gegner. Einer davon wurde von Brüning zur 1:0-Führung für die Norderstedter genutzt (17.). In der Folge hatten die Hausherren noch ein bis zwei gute Möglichkeiten, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren. Unsere Jungs hatten bis zur Halbzeitpause keine gefährlichen Aktionen mehr und so ging es mit einem 0:1 aus unserer Sicht in die Pause. 

Die zweite Halbzeit war deutlich besser als die erste und es entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 59. Minute war es dann endlich soweit: Nach einem Handspiel im gegnerischen Strafraum verwandelte Yilmaz den fälligen Strafstoß zum 1:1. Auch nach dem Ausgleich gab es Chancen auf beiden Seiten, um in Führung zu gehen. Doch in der 79. Minute waren es dann wieder unsere Jungs: Nach einem Foul an Lucic, der kurz zuvor eingewechselt wurde, verwandelte Yilmaz den nächsten Elfmeter eiskalt zur 2:1-Führung für die Havelser. Im Anschluss konnten unsere Jungs das Ergebnis noch erhöhen, doch die erspielten Möglichkeiten blieben alle ungenutzt. Der TSV hätte sogar fast noch den Sieg aus der Hand gegeben, da der Schiedsrichter in der 82. Minute nach einem Handspiel von Plume auf den dritten Strafstoß in dieser Partie entschied. Den fälligen Elfmeter für die Gastgeber durch Veselinovic hielt Rehberg allerdings fest und sicherte unseren Jungs den Sieg und damit die nächsten drei wichtigen Punkte. 

 

Weiter geht es am Sonntag, den 17.03.19 um 14 Uhr im heimischen Wilhelm-Langrehr-Stadion gegen die U21 vom Hamburger SV.