Der nächste Gegner: Lüneburger SK

Am kommenden Sonntag (31. März) sind die Havelser Jungs zu Gast bei der Lüneburger SK Hansa

Der Lüneburger SK Hansa steht mit aktuell 29 Punkten aus 26 Spielen knapp am Rande der Abstiegsplätze der Regionalliga Nord und damit genau einen Platz vor dem TSV Havelse. Dabei haben die Lüneburger acht Mal gewonnen, fünf Mal unentschieden gespielt und dreizehn Partien verloren. Die bisher erfolgreichsten Torschützen der LSK sind Michael Kobert und Kevin Krottke mit jeweils sechs Treffern.

Da die Havelser Jungs in letzter Zeit sehr gute Leistungen abgerufen haben - und das sowohl in Heim- als auch Auswärtsspielen - fahren die Jungs mit einer breiten Brust nach Lüneburg, um weitere Punkt für den Klassenerhalt einzufahren. Der TSV konnte zwei der letzten drei Auswärtsspiele für sich entscheiden, in Kiel mit 1:0 und gegen die Eintracht aus Norderstedt mit 2:1. Gegen den VfB Lübeck gab es eine unglückliche Niederlage am vergangenen Montagabend.

Im Hinspiel gegen die Lüneburger gab es im Wilhelm-Langrehr-Stadion ein 1:1-Untenschieden. Damals war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, weshalb die Punkteteilung in Ordnung geht. Doch nun will der TSV um Cheftrainer Jan Zimmermann mehr und drei Punkte aus Lüneburg mitnehmen, um damit weiter in der Tabelle nach oben klettern zu können. Um dieses Ziel zu verwirklichen, bereiten sich die Havelser Jungs in dieser Trainingswoche, wie sonst auch, sehr konzentriert und professionell vor.