Wichtiger Auswärtssieg

Mit dem Sieg in Lüneburg ist der TSV aktuell wieder über dem Strich.

Am gestrigen Sonntagnachmittag ließ der TSV beim Tabellennachbarn Lüneburger SK Hansa defensiv nichts anbrennen. Die Lüneburger hatten nicht eine ernstzunehmende Chance in den kompletten 90 Minuten. Nach 20 gespielten Minuten gab es die erste sehr gute Chance für den TSV: Nach einer Flanke kam Fölster im gegnerischen Strafraum zum Kopfball, doch der Ball konnte in letzter Sekunde von der Linie gerettet werden. Das Spiel plätscherte insgesamt, vor allem in der ersten Halbzeit, vor sich hin und war demnach auch nicht schön anzuschauen. Es wurde auf beiden Seiten mit vielen langen Bällen gearbeitet, da sich der Platz in einem sehr schlechten Zustand befand. Zum Highlight in der ersten Hälfte kam es aber dann doch noch: Schon fast mit dem Pausenpfiff wurde Torge Bremer im Lüneburger Strafraum zu Fall gebracht, sodass der Unparteiische auf Strafstoß für die Havelser entschied. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Erhan Yilmaz eiskalt in der unteren rechten Ecke. Somit ging es mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel, der TSV stand Defensiv sehr gut und offensiv erarbeiteten sie sich zumindest ab und zu mal eine Chance: In der 60. Minute traf Plume, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. So blieb es beim 0:1. Aber das sollte die Havelser Jungs nicht davon abhalten ein weiteres Tor zu schießen: Erneut war es Erhan Yilmaz, der sich nach einem langen Ball gegen den Innenverteidiger der Lüneburger durchsetzen konnte und somit frei vor dem LSK-Tor auftauchte und die Kugel versenkte (72.).

Weiter geht es für unsere Jungs am Sonntag, den 7. April um 14 Uhr zu Hause gegen Drochtersen/Assel, die aktuell einen sehr starken fünften Platz belegen.

Lüneburger SK Hansa: 25 Ole Springer - 38 Mohamed-Ali El-Ahmar (73. 9 Michael Kobert), 8 Stefan Wolk, 5 Bastian-Marko Stech, 24 Lukas Pägelow - 4 Goson Sakai - 6 Ridel Varela Monteiro, 28 Tomek Pauer (77. 21 Alexander Gerlach), 11 Eric Gueye - 19 Kevin Krottke, 31 Utku Sen

TSV Havelse: 1 Alexander Rehberg - 3 Marco Schleef, 4 Besfort Kolgeci, 26 Niklas Tasky, 21 Denis Kina - 20 Tobias Fölster, 27 Torge Bremer, 24 Noah Plume - 8 Julius Langfeld (89. 19 Utku Kani), 28 Erhan Yilmaz (87. 2 Max Radowski), 11 Yannik Jaeschke (60. 30 David Lucic)