Der nächste Gegner: SSV Jeddeloh II

Am kommenden Samstagnachmittag ist der TSV zu Gast beim SSV Jeddeloh II, Anpfiff ist um 16 Uhr in der 53acht Arena.

Seit der Saison 2017/2018 spielt der SSV Jeddeloh II in der Regionalliga Nord. Durch eine starke Meisterschaft in der Oberliga Niedersachsen (2016/2017) mit acht Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Eintracht Northeim hat der SSV den Aufstieg in die vierthöchste Spielklasse Deutschlands klargemacht. Die erste Saison der Regionalliga Nord wurde mit einem starken siebten Platz abgeschlossen, ein mehr als guter Einstand des Vereins aus der Gemeinde Edewecht im Landkreis Ammerland. Zudem kommt noch das Erreichen des Niedersachsen-Pokals Finale hinzu, welches der SSV jedoch allerdings mit 5:1 gegen Ligakonkurrenten Drochtersen/Assel verlor. Trotzdem reichte das Finale aus, um für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert gewesen zu sein. Als Gegner wurde der 1. FC Heidenheim ausgelost und der SSV verlor dieses Spiel in der ersten DFB-Pokalrunde mit 2:5. Allein die Pokalteilnahme war neben dem letztjährigen Aufstieg in die Regionalliga Nord bis heute der größte Erfolg der Vereinsgeschichte.

Aktuell steht der SSV Jeddeloh II auf Tabellenplatz zwölf mit 39 Punkten aus 31 Spielen. Jeddeloh II gewann dabei elf Spiele, sechs Mal spielten die Blau-Weißen remis und 14 Mal gingen sie als Verlierer vom Platz. Die besten Torschützen der laufenden Saison heißen Florian Stütz und Kasra Ghawilu mit jeweils acht Treffern von insgesamt 40 geschossenen Toren des SSV Jeddeloh II. Das Torverhältnis von 40:59 sieht aktuell nicht wirklich gut aus, 59 Gegentore in 31 Spielen ist auch für den SSV etwas zu viel. Auch während der letzten Saison gab es ähnlich viele Gegentoren.

Das Hinspiel der Vorsaison in der 53acht-Arena gegen unseren TSV hat der damalige Aufsteiger mit 4:2 für sich entschieden. Doch das Rückspiel im Wilhelm-Langrehr-Stadion gewann der TSV, und zwar mit einem souveränen 2:0-Heimerfolg. Das Hinspiel dieser Saison hat der TSV zu Hause gegen den SSV mit 3:1 verloren. Unsere Jungs wollen sich für dieses Hinspielergebnis revanchieren und drei Punkte wieder mit nach Garbsen nehmen!