Letztes Heimspiel

Am Sonntag, Anstoß 14 Uhr, findet nicht nur das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Lupo Martini Wolfsburg, sondern auch die große Familienparty.

Infos zur Familienparty & der Freikartenaktion:

Die Freikarten in den Bäckerei Langrehr-Filialen (Garbsen 7x, Seelze 2x & Wunstorf 1x) und bei der atlas BKK ahlmann, dem Gesundheitspartner des TSV (Marktplatz 5. 30853 Langenhagen) stehen weiterhin zur Verfügung – solange der Vorrat reicht.

Am Spieltag selbst könnt ihr euch auf eine McDonald´s-Ehmann-Hüpfburg und -Glücksrad mit Gewinngutscheinen von McDonalds freuen. Beides wird sich hinter dem Haupteingang (Kasse 1), also kaum zu übersehen, befinden. Genau dort hält auch die atlas BKK ahlmann, der Gesundheitspartner des TSV, seine (Muttertags-)Überraschungsgeschenke zur Verfügung. Das Torwandschießen findet am C-Platz statt, Beschilderungen dazu weisen den Weg. Die Privatbrauerei Herrenhausen versorgt euch direkt nach Abpfiff mit FREIBIER am Außenstand vor dem, sowie im Clubhaus 1912 selbst.

Doch nun zum Gegner: Nach dem Abstieg der Gäste aus Wolfsburg in der Saison 2016/17 aus der Regionalliga Nord in die Oberliga Niedersachsen, konnte die Wolfsburger Truppe letzte Saison direkt wieder in die Regionalliga Nord aufsteigen. Doch der Wiederaufstieg Lupos stand lange in weiter Ferne. Am 28. Spieltag noch auf dem dritten Platz, beendeten die Wolfsburger die Saison zwei Spieltage später doch noch auf dem ersten Platz (58 Punkte). Mit Petrus Amin (15 Tore) hatten Sie auch einen Torjäger unter den Top 3, der aber zur Saison 18/19 zum MTV Isenbüttel in die Bezirksliga gewechselt ist.

Heute ist Fakt, dass die kommenden Gäste am Ende dieser Saison die Regionalliga wieder verlassen müssen und in die Oberliga Niedersachsen absteigen werden. Rechnerisch gibt es, wie auch für den VfL Oldenburg, keine Chancen mehr die Liga zu halten. Zur neuen Saison steht bei Lupo in der Oberliga ein Umbruch an. Die Mannschaft soll neu geformt und wieder neu aufgebaut werden.

Lupo Martini Wolfsburg und der TSV trafen in dieser Saison bereits zwei Mal aufeinander. Das erste Spiel der Saison konnte der TSV im Krombacher-Niedersachsen Pokal mit 4:0 im Wilhelm-Langrehr-Stadion für sich entscheiden. Doch beim Ligaspiel in Wolfsburg gab es eine bittere 2:0-Auswärtspleite für unsere Havelser Jungs. In den letzten fünf Partien haben die Gastgeber drei Mal Unentschieden gespielt (Holstein Kiel II, Rehden & Hamburg U21), es fällt auf das zwei von diesen Gegnern Zweitmannschaften waren. Lupo will also nochmal alles geben und sich trotz Abstieg nicht aufgeben.