TSV startet mit Remis

Gegen den HSC hieß es am Ende 1:1

Der TSV ist mit einem 1:1-Unentschieden in die neue Regionalligasaison gestartet. Vor einer tollen Kulisse mit 1.507 Zuschauern im Wilhelm-Langrehr-Stadion ging man gegen den Hannoverschen SC mit 1:0 durch Torben Engelking (5.) früh in Führung, musste dann aber den Ausgleich durch den Ex-Havelser Deniz Tayar (45.) kurz vor der Pause hinnehmen. In der zweiten Hälfte blieb es dann bei dem Stand aus der ersten Halbzeit.

Havelser Jungs starten gut

Der TSV startete im Tor mit Antonio Brandt und im Mittelfeld mit Torben Engelking, alle anderen Spieler agierten bereits letztes Jahr im Havelser Trikot. Den Gästen aus der Landeshauptstadt war die Nervosität anzumerken: In der ersten halben Stunde leisteten sie sich gerade im Aufbau im eigenen Drittel sehr viele Ungenauigkeiten, die schließlich Torben Engelking zur Führung nutzen könnte (5.). Trotz weiterer guter Chancen (16., 21.) legten die Havelser aber kein weiteres Tor nach, sodass ab der 30. Minute die Gäste etwas aktiver wurden. Gleichwohl hielt die Havelser Abwehr gut, Brandt musste sich liediglich einmal strecken, um einen Schuss aus der Ecke zu kratzen (37.). Die zweite Chance der Gäste im Spiel führte dann aber zu deren Ausgleich, der eine Co-Produktion der ehemaligen Havelser Ferhat Bikmaz und Deniz Tayar war. Ein Freistoß von Bikmaz landete auf Tayars Kopf, der unhaltbar für Brandt in die linke obere Torecke vollendete (44.).

TSV drückt, aber trifft nicht

In der zweiten Halbzeit brauchten die Havelser zunächst Zeit, um diesen Ausgleich zu verdauen. Die Gäste brachten mit Martin Wiederhold für Hauke Bartels weitere Erfahrung auf den Platz (60.). Die erste gefährliche Chance für den TSV hatte dann Langfeld, der nach schöner Ablage von Tasky nur knapp über das Tor schoss (64.). Leider musste dann Kapitän Tobias Fölster mit Verdacht auf Innenband(an)riss ausgewechselt werden, für ihn kam Marco Schleef (67.). Leider verwehrte FIFA-Schiedsrichterin den Havelsern einen Elfmeter, als HSC-Keeper Algermissen einen Ball im Strafraum nicht zu fassen bekam, Deniz Cicek den Ball stahl und daraufhin von Algermissen zu Fall gebracht wurde (78.). Dem TSV gelang es aber aus dem Spiel heraus nicht mehr, noch einmal klare Gefahr für das Tor der Gäste zu entwickeln. Erst in der Nachspielzeit kamen noch einmal Cicek und Jaeschke (90.+3) zu guten Chancen, es war aber zu spät. Insgesamt fehlten noch letzte Prozente, um einen Sieg davonzutragen. Somit startet der TSV mit einem Punktgewinn in die neue Saison und wird am kommenden Mittwoch auf die SV Drochtersen/Assel treffen, wo der TSV eine neue Chance erhält.

 

So spielte der TSV: Antonio Brandt, Denis Kina, Jonas Sonnenberg, Niklas Tasky, Noah Plume, Torge Bremer, Tobias Fölster (67. 3 Marco Schleef), Julius Langfeld (86. David Lucic), Deniz Cicek, Torben Engelking (74. Leon Damer), Yannik Jaeschke
Trainer: Jan Zimmermann

Tore: 1:0 Torben Engelking (5.); 1:1 Deniz Tayar (44.)

Schiedsrichter/in: Dr. Riem Hussein - Assistenten: André Schönheit, Jost Steenken

Zuschauer: 1507

Gelbe Karte: Marco Schleef, Deniz Cicek