TSV Havelse besiegt "Eintracht Corona"

Liveticker zum Nachlesen vom fiktiven Heimspiel

Wir begrüßen Sie recht herzlich bei milden Temperaturen und damit perfektem Spieltagswetter. Eine leichte Brise zieht durch das Stadion und rundet somit die Pokalatmosphäre optimal ab. Heute steht das Finale und Spitzenduell im `atlas BKK ahlmann-Pokal´ an und wir sind schon jetzt darauf gespannt, wie die Aufstellungen beider Teams aussehen werden.

 

Die Aufstellungen sind da!

 

TSV Havelse: Brandt – Schleef, Sonnenberg, Tasky, Kina – Plume, Fölster, Cicek – Damer, Jaeschke, Engelking

 

Eintracht Corona: Koch –  P. An De My, Körber, Fit, Fever – Ntaene, van de Flu,  Rus, Gesundsson –  G. Ne Sung, G. Rippe

 

Unparteiische:

 

1. Schiedsrichter: Herbert Spritze

Assistenten: Ullrich Immun, Ingo Impf

 

Die Mannschaften wärmen sich vor ausverkauftem Haus auf. Die Spieler wirken durch den Trainer extrem motiviert und in fittem Zustand. Heute heißt es kämpfen. Für die Stadt, für unseren Verein!

 

 

           

Das Spiel ist angepfiffen und der Pokal-Fight kann beginnen! Los geht’s!

 

6. Minute: Ein erster zaghafter Vorstoß über die rechte Seite durch Engelking, jedoch gut verteidigt und letztendlich harmlos für den Gästekeeper Robert Koch.

 

12. Minute: Erster Eckstoß für unsere Gäste von Eintracht Corona.

 

17. Minute: Nach knapp einer Viertelstunde lässt sich bis jetzt kein klarer Favorit herauskristallisieren.

 

23. Minute: Klasse Konter der Havelser, der jedoch als Abschluss nur den Querbalken findet. Da fehlte nicht viel.

 

26. Minute: Ganz wichtige Grätsche unserer Nummer 5! Gerade noch mit der Fußspitze! In phänomenaler Manier stoppt Sonnenberg den gegnerischen Star Kervi Rus, der ohne diese Rettungstat frei vor dem Tor gestanden hätte.

 

31. Minute: Riesen Parade von Brandt! Mit den Fingerspitzen kratzt er den Ball aus der linken Ecke. Das war ganz knapp.

 

34. Minute: Wieder knapp daneben! Jetzt wird es langsam eng für die Havelser um Kapitän Tobias Fölster.

 

35. Minute: Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Die Havelser stehen mächtig unter Druck. Gut durchgesteckt auf den Linksaußen der Eintracht, den schnellen Senegalesen Quara Ntaene.

 

40. Minute: TOOOR!!! 0:1 – Torschütze: Andi Körber - Es war nur eine Frage der Zeit, bis hier die Kugel im Netz zappelt. Die Heimmannschaft hat deutlich nachgelassen und zeigt nun auch erste Anzeichen von Verunsicherung.

 

43. Minute: Die Havelser wirken fast so als würde ihnen nur noch der Pfiff zur Pause helfen.

 

45. Minute: Gelb für Plume! Der Spieler beteuert klar den Ball gespielt zu haben, es wirkte jedoch eher wie ein Frustfoul.

 

45. +3 Minute: TOOOR!!! 0:2- Torschütze: Quara Ntaene - Mit dem Kopf schon in der Kabine. Eine Unachtsamkeit beschert den Gästen den zweiten Treffer. Das sieht nicht gut aus für die in rot-gekleideten Spieler. Dabei wurde die ersten 25 Minuten nicht schlecht gespielt.

 

 

Und damit wird zur Halbzeit gepfiffen. Die Eintracht Spieler gehen mit breiter Brust in die Kabine. Die aktuellen Zahlen zum Spiel sprechen klar für sie. Havelses Coach Zimmermann wird wahrscheinlich harte Worte für seine Jungs finden müssen, damit sich das Blatt hier noch wendet. Das einzige positive Resultat der ersten Halbzeit ist die unglaubliche Stimmung der Fans. Der Support ist riesig und unermüdlich.

 

 

46. Minute: Die Spieler sind wieder auf dem Feld und die zweite Halbzeit ist angepfiffen.

 

47. Minute:  TOOOR!!! 1:2 – Torschütze: Leon Damer – Ja gibt’s denn sowas! Ein klasse Solo von Damer über die linke Außenbahn und einen noch besseren Abschluss in die rechte lange Ecke. Die Havelser wirken wie ausgewechselt. Der Trainer hat anscheinend die richtigen Worte gefunden.

 

51. Minute: Erster Wechsel bei der Heimmannschaft – Engelking verlässt nach einem Foul humpelnd den Platz, das sieht schlimm aus. Gute Besserung! Dafür kommt Julius Langfeld ins Spiel, um für mehr Gefahr zu sorgen.

 

53. Minute: Gelbe Karte für Bruno Fit: Diese hat er sich nach dem Foul an Engelking auch zum Teil verdient.

 

56. Minute: Nach leichter Zurückhaltung nach der Pause auch wieder ein starker Angriff der Eintracht. Der Abschluss aus knapp 15 Metern ging jedoch weit über das Gehäuse. Erinnert ein wenig an den legendären Elfmeter von Sergio Ramos.

 

60. Minute: Zweiter Wechsel bei Havelse – Noah Plume geht, Torge Bremer kommt.

 

64. Minute: TOOOR!!! 2:2 – Torschütze: Julius Langfeld – Da ist der Ausgleich! Vorsicht Verwechslungsgefahr! Barcelona oder Havelse? Fehler im Aufbauspiel der Gäste und á la Tiki Taka wird hier der Gegner auseinandergespielt. Das könnte am Ende noch teuer für die Eintracht werden.

 

70. Minute: Jetzt kommt allmählich ordentlich Tempo ins Spiel. Beide Seiten greifen hoch an und setzen somit die jeweils gegnerische Abwehr stark unter Druck.

 

73. Minute: Entwarnung bei Engelking! Gerade nochmal Glück gehabt. Scheinbar nur eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Zusätzlich gibt es eine Gelbe Karte wegen Meckerns für Danny Fever.

 

77. Minute: TOOOR!!! 3:2 – Torschütze: Yannik Jaeschke –Was ist denn hier los? Das Stadion bebt. Was für eine Stimmung! Ein Kullertor der allerersten Güte! Ecke von der linken Seite, Tumult im Strafraum und dann mit der Hacke über die Linie gestochert. Verdient war es aber allemal!

 

78. Minute: Gleichzeitig gibt es den letzten Wechsel beim TSV – Deniz Cicek, der ein starkes Spiel gemacht hat, verlässt das Feld und Tim-Alexander Meier kommt für die letzten Minuten.

 

81. Minute: Wir beginnen die packende Schlussphase, auf beiden Seiten häufen sich allmählich die Fehler im Passspiel. Jetzt geht es darum, die Konzentration oben zu halten.

 

83. Minute: Die Eintracht mit einer riesen Möglichkeit durch einen präzisen Kopfball auf den Ausgleichstreffer, jedoch gut vereitelt durch Brandt, der schon in die andere Ecke unterwegs war.

 

86. Minute: TOOOR!!! 4:2 - Torschütze: Jonas Sonnenberg – War das schon die Entscheidung? Guter Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Damer und Sonnenberg nickt den Ball gezielt in die linke Ecke ein. Das dürfte es schon fast gewesen sein.

 

89. Minute: Die reguläre Spielzeit ist so gut wie vorbei. Havelse lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren und beweist mal wieder zum Schlusspfiff hin die eigene Klasse.

 

90. Minute: 3 Minuten gibt es oben drauf, hier passiert nicht mehr viel.

 

Aus! Das Spiel ist aus! Da ist der Pokalsieg! Havelse gewinnt das Spiel am Ende doch recht souverän mit 4:2 und sichert sich somit den `atlas BKK ahlmann-Pokal 2020´. Wir bedanken uns für die grandiose Unterstützung und wünschen allen viel Spaß beim Feiern mit der Mannschaft. Ohne euch hätten wir das nicht geschafft.