Havelser Jungs gewinnen gegen die jungen Wölfe

Zweiter Heimsieg in Folge

Das erste Flutlichtspiel der Saison war ein Erfolg für die Havelser Jungs: Mit 3:1 (1:1) gewann der TSV gegen die Profis des VfL Wolfsburg U23, womit sich die Rot-Weißen über eine erneute Tabellenführung freuen konnten. Den Grundstein für den Erfolg legte in bereits in der 2. Minute Deniz Cicek, der nach einem Foul im Strafraum an Yannik Jaeschke den fälligen Foulelfmeter verwandelte. Kurz darauf konnten die Wölfe nach einer unglücklichen Abwehraktion des TSV durch Itter ausgleichen (9.). In der Folge blitzte bei den Wolfsburgern oftmals ihre enorme individuelle Qualität auf, doch die Garbsener hielten wacker dagegen. Ein Lupfer Damers konnte noch geklärt werden (35.). Auch der teilweise recht unsicher agierende VfL-Keeper eröffnete einige Möglichkeiten, doch in die Halbzeit ging man mit einem 1:1. Nach der Pause legte der TSV sofort nach: Damer traf in der 48. Minute zur erneuten Führung, kurz darauf kam er zu einer weiteren Großchance (51.). Doch auch Wolfsburg bekam Chancen, u.a. konnte der TSV vor der Linie retten (59.) und sich auf Quindt verlassen (63.). In der Folge erspielte sich der TSV zunehmend mehr Chancen, u.a. durch Jaeschke (66., 69., 81.) und Schumacher (73.). Doch das letzte Havelser Tor erzielte wiederum Damer kurz vor Abpfiff (88.). Somit konnten die Havelser weitere wichtige drei Punkte gegen einen hochklassigen Gegner eintüten und die Zuschauer im ausverkauften Wilhelm-Langrehr-Stadion sich über einen gelungenen Mittwochabend freuen.