Zimmermann wird Cheftrainer von Hannover 96

Cheftrainer und sportlicher Leiter verlässt den Verein am Saisonende

Jan Zimmermann hat einen Zweijahresvertrag als Cheftrainer von Hannover 96 unterzeichnet. Der TSV Havelse gratuliert seinem scheidenden Coach und Sportlichem Leiter zu dessen Wechsel zum benachbarten Zweitligisten.

„Dieser Wechsel unterstreicht einmal mehr, dass der TSV Havelse für Spieler und Trainer regelmäßig ein Sprungbrett in den Profifußball ist und ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit. Ich freue mich für Jan Zimmermann und wünsche ihm und unserem Nachbarn Hannover 96 für die kommenden zwei Spielzeiten viel Erfolg“, gratuliert Matthias Limbach, stellvertretender Liga-Geschäftsführer des TSV.

„Für eine mögliche Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga steht Jan dem TSV mit vollstem Engagement zur Verfügung. Ich bin mir ganz sicher, dass Trainer und Mannschaft in diesen Spielen hochmotiviert an einem Strang ziehen und gemeinsam alles in die Waagschale werfen werden“, so Limbach weiter.

Für den TSV Havelse bedeutet der Wechsel von Zimmermann zu Hannover 96, dass ein Nachfolger gefunden werden muss. „Aktuell steht das Erreichen unserer sportlichen Ziele klar im Vordergrund unserer Arbeit. Bis zum Saisonende werden wir die Nachfolge von Jan Zimmermann klären und eine Lösung präsentieren“, ergänzt Limbach.

Zimmermann hatte beim Regionalligisten aus Garbsen im Dezember 2018 seine Arbeit als Sportlicher Leiter und Cheftrainer in Personalunion aufgenommen und den TSV Havelse in dieser Saison zum Staffelsieg der Süd-Gruppe der Regionalliga Nord geführt. Nach André Breitenreiter, der 2013 vom TSV zum SC Paderborn wechselte, ist der 41-Jährige bereits der zweite Trainer, der seit dem Regionalliga-Aufstieg 2010 den Schritt von den Rot-Weißen zu einem Zweitligisten geht.