TSV erkämpft sich einen Punkt beim Tabellenführer

Unentschieden beim 1. FC Magdeburg

Der TSV Havelse hat sich am Sonntagnachmittag mit einer sehr starken Leistung einen Punkt beim 1. FC Magdeburg erkämpft. Über die gesamte Spielzeit agierten die Havelser auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter und hatten sogar die Möglichkeiten, drei Punkte mit auf die Heimreise zu nehmen.

Vor 13.385 Zuschauern kam der TSV besser in die Partie. Nur einmal standen die Havelser Jungs ungeordnet in der Defensive. In der ersten elften Minute passte Baris Atik von links zurück in den Strafraum, wo er Leon Bell Bell fand, der nur noch einschieben musste. Nach einer Freistoßbogenlampe von Atik aus 22 Metern an die Latte hatte der TSV dann gleich mehrere Chancen zum Ausgleich. Erst war es Julius Düker, dessen Schuss in letzter Sekunde geblockt werden konnte (18.), ehe Fynn Lakenmacher Leon Damer bediente, dessen Abschluss der Magdeburger Keeper stark parieren konnte (23.). In der 34. Minute war es Kianz Froese, der eine Flanke von Damer nur knapp über das Gehäuse der Gastgeber köpfte, sodass es mit einem Rückstand in die Pause ging.

Kurz nach Wiederanpfiff parierte Norman Quindt gegen Bell Bell überragend und verhinderte das 0:2 aus Havelser Sicht. Doch der TSV kam auch in der zweiten Halbzeit wieder zu guten Möglichkeiten. Zunächst war es Lakenmacher, der an Reimann scheiterte. In der 69. Minute war es dann aber soweit: Nach einem Foul an Niklas Teichgräber zirkelte Leon Damer via Freistoß den Ball herrlich in den linken Winkel und sorgte so für den verdienten Ausgleich.

Nach dem Treffer des TSV fiel den Hausherren nicht mehr viel ein. In der 89. Minute hatte Lakenmacher aus spitzem Winkel noch die Chance auf den Siegtreffer, doch wieder war der Schlussmann des 1. FCM zur Stelle.

Cheftrainer Rüdiger Ziehl zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Ich bin froh, dass sich die Mannschaft für diese intensive Leistung belohnt hat, sie hat unsere Idee zu 100 Prozent umgesetzt.“

Für die Havelser Jungs geht es bereits am Mittwoch mit dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden weiter.